Saison 2012

1. Spiel am 14. April

TSV AH - FC Freihung 2 : 1 ( 0 : 0 )

Tore: 1 : 0 Paulus Herbert (70.), 2 : 0 Holzgartner Stefan (79.), 2 : 1 Foulelfmeter (80.)

 

Aufstellung: Rüdiger Gietl, Widder Christian, Ritzer Helmut, Thomas Gietl, Helgert Thomas, Krös Franz, Holzgartner Stefan, Schmidt Jürgen, Schmidt Torsten, Sajons Andreas, Paulus Herbert, Kissi Mikel, Gebhardt Herbert, Windl Peter, Hösl Manuel.

 

Im ersten Spiel der neuen Saison gewannen die Alten Herren verdient gegen den FC Freihung. In den Anfangsminuten tat sich die Heimelf schwer. Nach zwanzig Minuten wurde es besser mit dem Spiel der Wernberger, doch Tore wollten bis dahin nicht fallen.Thomas Gietl hatte nach einer halben Stunde die Möglichkeit die Heimelf in Führung zu schießen, jedoch setzte Er einen Foulelfmeter an den rechten Außenpfosten.

Nach der Halbzeit waren die Wernberger weiter spielbestimmend und erspielten sichmehrere gute Einschußöglichkeiten. Zehn Minuten vor den Ende dann endlich der längst fällige Führungstreffer der Wernberger. Nach einem mißglücktem Freistoß der Gäste, schaltete man schnell um. Stefan Holzgartner spielte Herbert Paulus mustergültig an und der ließ den Gästekepper mit einem gefühlvollen Heber keine Chance. In der 79. Minute erhöhte Stefan Holzgartner auf 2 : 0. In der letzten Spielminute bekamen die Gäste noch einen Foulelfmeter zugesprochen und verkürzten auf 2 : 1. Mehr war aber nicht drin führ die Gäste. Letztendlich war es ein verdienter Sieg der Detager.

 

 

2. Spiel am 21. April

SV Kohlberg - TSV AH 1 : 3 ( 0 : 0 )

Tore: 1 : 0 (50.), 1 : 1 (56.) Manuel Hösl FE, 1 : 2 (64.) Jürgen Schmidt, 1 : 3 (74.) Stefan Holzgartner.

 

Aufstellung: Rüdiger Gietl, Mikel Kissi, Thomas Gietl, Peter Windl, Torsten Schmidt, Manuel Hösl, Franz Krös, Markus Klar, Stefan Holzgartner, Jürgen Schmidt, Herbert Paulus, Matthias Herzog, Harald Hägler, Simon Luff.

 

Mit 3 : 1 Toren besiegten die Wernberger AH den SV Kohlberg. Gleich vom Anstoß weg entwickelte soch ein recht munteres Spiel . Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Der SV begann recht schwungvoll und hätte nach wenigen Minuten in Führung gehen können, doch der Schuß landete an der Querlatte. Kohlberg ging anfangs ein hohes Tempo und wollte eine frühe Entscheidung, doch die Wernberger hielten gut dagegen. Obwohl beide Teams gute Möglichkeiten hatten in Führung zu gehen, stand es zur Pause torlos 0 : 0. Beide Keeper ließen keinen Treffer zu.

Die zweite Halbzeit begann genauso wie die Erste. Beide Teams erspielten sich Chancen. Die größte Möglichkeit besaßen die Wernberger, als Torsten Schmidt mustergültig freigespielt wurde, den SV Keeper aber nicht bezwingen konnte. Im direkten Gegenzug machte es der Gastgeber besser und erzielte die Führung. Unbeeindruckt davon spielte der TSV weiter seinen Fußball. Nach einer knappen Stunde Spielzeit zeigte der nicht immer sichere Schiri auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ Manuel Hösl nicht nehmen und verwandelte zum verdienten Ausgleich. Jetzt lief das Spiel der Wernberger wie am Schnürchen. Eine sehenswehrte Kombination, die Jürgen Schmidt mit einen tollen Schuß abschloss, brachte die Führung der Gäste. Jetzt liesen auch die Kräfte bei den Kohlbergern nach, die dem Anfangstempo tribut zollen mußten. Es spielte nur noch der TSV. Sechs Minuten vor dem Ende nahm sich Stefan Holzgartner ein Herz und schloß mit einem sehenswerten Schuß zum 3 : 1 Siegtreffer ab.

 

 

3. Spiel am 28. April

 

DJK Dürnsricht - TSV AH 2 : 5 ( 2 : 3 )

Tore: 1 : 0, 2 : 0, 2 : 1 Torsten Schmidt, 2 : 2 Torsten Schmid, 2 : 3 Torsten Schmidt, 2 : 4 Torsten Schmidt, 2 : 5 Stefan Holzgarnter.

 

Aufstellung: Rüdiger Gietl, Christian Widder, Thomas Gietl, Peter Windl, Mikel Kissi, Franz Krös, Markus Klar, Stefan Holzgartner, Manuel Hösl, Torsten Schmidt, Andreas Sajons, Jürgen Schmidt, Herbert Paulus, Michael Krös.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen besiegten die Wernberger die Dürnsrichter mit 5 : 2, dabei sah es anfangs gar nicht so gut aus. Nach einer unachtsamkeit in der Abwehr führte die DJK mit 1 : 0. Wenige Minuten später erhöhte der Gastgeber, nach einem kapitalen Bock des Gästekeepers gar auf 2 : 0. Dieser zweite Treffer weckte die Wernberger auf und man spielte plötzlich einen sehenswerten Fußball. Innerhalb weniger Minuten drehte der TSV durch Torsten Schmidt das Spiel noch vor der Pause zu einer 3 : 2 Führung um. Dabei war ein Tor schöner als das Andere. Mit schnellen und direkten Angriffsfußball ließ man der DJK keine Abwehrchance.

Nach der Pause spielte der TSV weiter sehenswerten Fußball. Mit schnellen Spielzügen überbrückte mat das Mittelfeld und Vorne schloss man eiskalt ab. Nach Treffern von Torsten Schmidt und Stefan Holzgartner führte man beruhigt mit 5 : 2 Toren. Die DJK bemühte sich zwar, doch die Wernberger ließen keinen Treffer mehr zu. Mitte der zweiten Halzeit verflachte das Spiel immer mehr, beide Team mußten den hohen 'Temperaturen Tribut zollen. Letztendlich blieb es bei hochverdienten Sieg der Wernberger, die einmal mehr erst nach einem Rückstand aufwachten und das Spiel drehten.

 

 

 

4. Spiel am 5. Mai

 

TSV AH - SC Luhe/Wildenau 1 : 3 ( 0 : 2 )

Schiedsrichter: Fritz Pohl

Tore: 0 : 1, 0 : 2, 0 : 3, 1 : 3 Markus Klar

 

Aufstellung: Rüdiger Gietl Christian Widder, Sajons Andreas, Helmut Ritzer, Thomas Helgert, Franz Appl, Stefan Holzgartner, Torsten Schmidt, Markus Klar, Jürgen Schmidt, Herbert Paulus, Franz Krös, Armin Luff, Matthias Herzog.

 

Mit 3 : 1 Toren verloren die TSV AH gegen spielstarke Luherner. Eine halbe Stunde lang lief das Spiel der Wernberger gut, was fehlte war ein Tor. Chancen wurden wie gewohnt gut herausgespielt, nur im Abschluß haperte es mal wieder. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr führte der Gast aus Luhe mit 1 : 0. Die Gäste legte wenige Minuten später noch einen drauf, als ein Luherner von der Auslinie scharf hinein spielte und der TSV Keeper den Ball ins eigene Tor beförderte.

Nach der Halbzeit spielte nur noch der Gast. Wernberg hielt zwar dagegen, doch der dritte Treffer der Gäste ließ nicht lage auf sich warten. Der TSV hatte zwar noch einigemale Möglichkeiten zu verkürzen, doch wollte bis dahin kein Treffer gelingen. Zehn Minuten vor dem Abpfiff dann doch noch der Anschlußtreffer durch Markus Klar. Mehr war aber in diesem Spiel nicht drin. So blieb es letztendlich bei verdienten Sieg der Luherner, die einfach cleverer waren.

 

 

5. Spiel am 12. Mai

 

SpVgg Pirk - TSV AH 0 : 2 ( 0 : 1 )

Tore: 0 : 1 Stefan Holzgartner, 0 : 2 Thomas Gietl (FE)

 

Aufstellung: Rüdiger Gietl, Helmut Ritzer, Mikel Kissi, Thomas Gietl, Thomas Helgert, Franz Krös, Stefan Holzgartner, Markus Klar, Manuel Hösl, Jürgen Schmidt, Torsten Schmidt, Herbert Paulus, Michael Krös, Herbert Paulus.

 

Vom Anstoß weg waren die Wernberger hell wach und ließen keinen Spielaufbau der Gäste zu. Druckvoll wurde nach vorne gespielt und die eine oder andere Chance erarbeitet. Der Gastgeber  kam in der Anfangsviertelstunde kaum über die Mittellinie. Nach einem schnellen Spielaufbau des TSV vollendete Stefan Holzgartner zur längst überfälligen Führung. Weiter ging es mit guten Kombinationsfußball der Wernberger, doch wieder wurden gute Möglichkeiten nicht genutz. Damit baute man den Gegner auf und der kam jetzt immer besser ins Spiel. Einige Möglichkeiten hätten fast zum Ausgleich geführt. Die Drangperiode der Pirker dauerte nicht lange, denn die Wernberger fingen sich wieder und spielten ihren gewohnt guten Fußball.

Die zweite Halbzeit war ein Ebenbild der Ersten. Wernberg spielte einen sehenswerten Fußball, was fehlte waren wiedereinmal die Tore. Der Gastgeber versuchte zwar spielerisch zum Erfolg zu kommen, jedoch stand diesmal die Abwehr sattelfest. Mitte der zweiten Halbzeit zeigte der nicht immer sicher wirkende Schiri auf den Elfmeterpunkt. Thomas Gietl ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwaldelte sicher zum 2 : 0. Danach ließen es dier Wernberger etwas ruhiger angehen. In dieser Phase hätte der eine oder andere Treffer der Pirker fallen können, doch war man im Abschluß zu unkonzentriert. Alles in allem war es ein verdienter Sieg der Wernberger.

 

 

6. Spiel am 19. Mai

TSV AH - SpVgg Weiden

wurde vom Gegner abgesagt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleinfeld Turnier des FC Bayern Fanclub

 

 

Vorrunde:

 

FC Bayern Fanclub – TSV AH 2 : 1

Tore: Hösl Manuel

 

TSV AH – Woppenhofer Dorfschenke 2 : 1

Tore: Herzog Matthias, Hösl Manuel

 

Havanna Club – TSV AH 2 : 1

Tore: Meller Peter

 

Hackstöcke Neunburg – TSV AH 1 : 4

Tore: Hösl Manuel 2, Helgert Thomas, Luff Armin

 

TSV AH – Dichtel Detag 3 : 1

Tore: Hösl Manuel 3

 

 

Halbfinale:

 

TSV AH – Bauwagen 2 : 3

Tore: Hösl Manuel, Schmidt Torsten

 

 

Spiel um Platz 3:

 

TSV AH – Havanna Club 2 : 2 4 : 3 n.E.

Tore: Herzog Matthias, Hösl Manuel

 

 

Aufstellung:Gietl Rüdiger, Widder Christian, Krös Franz, Herzog Matthias, Schmidt Torsten, Luff Armin, Meller Peter, Helgert Thomas, Paulus Herbert.

 

Torschützenliste:

Manuel Hösl 9

Matthias Herzog 2

Thomas Helgert 1

Luff Armin 1

Torsten Schmidt 1

Meller Peter 1

 

 

7. Spiel am 16. Juni

 

TSV AH - ASV Neustadt 5 : 4 ( 2 : 2)

Tore: 1 : 0 Schmidt Toprsten, 2 : 0 Hösl Manuel, 2 : 1, 2 : 2, 3 : 2 Schmidt Jürgen, 4 : 2 Schön Christian, 5 : 2 Holzgartner Stefan, 5 : 3, 5 : 4.

 

Aufstellung: Gietl Rüdiger, Widder Christian, Ritzer Helmut, Luff Simon, Krös Michael, Krös Franz, Holzgartner Stefan, Klar Markus, Hösl Manuel, Schmidt Torsten, Schmidt Jürgen, Windl Peter, Schön Christian.

 

In einem torreichen Spiel besiegten die die TSV Alten Herren den ASV Neustadt mit 5 : 4 Toren. Nach zwanzig Minuten führten die Detager verdient mit 2 : 0. Anstatt weiter Fußball zu spielen überließ der TSV immer mehr den Gästen das Spiel, diese ließen sich nicht lagen bitten und glichen innerhalb weniger Miuten zum 2 : 2 Unentschieden aus.

Nach der Halbzeit wurde das Spiel der TSV AH wieder besser. Jürgen Schmidt wurde mustergültig angespielt und vollendete zur 3 : 2 Führung. Jetzt lief der Ball immer besser und der TSV zog durch Christian Schön und Stefan Holzgartner auf 5 : 2 davon. Die Gäste gaben sich aber nicht geschlagen und innerhalb zehn Minuten verkürzten sie auf 5 : 4. Letztendlich brachten die TSV' ler den knappen Sieg nach Hause, doch bei besserer und konzentrierter Spielweise hätte der ASV keine Chance gehabt.

 

 

 

 



9. Spiel am 6. Juli

TSV Stulln - TSV AH

wurde von uns wegen Spielermangel abgesagt.

 

 

10. Spiel am 13. Juli

TSV AH - TSV Püchersreuth

wurde vom Gegner abgesagt wegen Spielermangel abgesagt.

 

SV Schwarzhofen - TSV AH

wurde von uns abgesagt wegen Spielermangel abgesagt.

 

 

11. Spiel am 21. Juli

 

TSV Detag AH - TSV Oberviechtach 2 : 1 (1 : 1)

 

Tore: (15.) 1 : 0 Herbert Paulus, (38.) 1 : 1, (58.) 2 : 1 Manuel Hösl (FE)

 

Aufstellung: Gietl Rüdiger, Windl Peter, Sajons Andreas, Ritzer Helmut, Helgert Thomas, Krös Michael, Klar Markus, Hösl Manuel, Schmidt Torsten, Paulus Herbert, Gebhardt Herbert, Herzog Matthias, Schön Christian, Hägler Harald, Schmidt Jürgen.

 

Nach zwei Spielabsagen konnten die Detag AH endlich wieder Fußballspielen. In der ersten Halbzeit lief es gut für die Heimelf. Mit guten Spielzügen brachte man die Oberviechtacher ein ums andere mal in Bedrängnis. Wie schon in den Spielen zuvor ließ man wieder Aussichtsreiche Chancen aus und konnte deswhalb nur ein Tor erzielen. Dieses Tor war aber sehenswert, denn nach einer Ecke von Markus Klar köpfte Herbert Paulus unhaltbar zur Führung ein. Nachdem man kurz vor der Pause nicht schnell genug umschaltete, erzielten die Gäste den nicht unverdienten Ausgleich.

Nach der Pause bemühten sich die Detager zwar, aber durch unnötige Ballverluste baute man der Gegner mehr und mehr auf. Glücklicherweise gingen die Gäste mit ihreren Daraus entstandenen Chance zu fahrlässig um und konnten deshalb kein Tor erzielen.

 

 

12. Spiel am 28. Juli

TSV AH Pokalturnier

 

Spielmodus:Jeder gegen Jeden

Spielzeit:2 x 25 min

 

Aufstellung:Rüdiger Gietl, Christian Widder, Franz Krös, Torsten Schmidt, Markus Klar, Stefan Holzgartner, Herbert Paulus, Jürgen Schmidt, Helmut Ritzer, Andreas Sajons, Manuel Hösl, Franz Appl, Peter Meller.

 

TSV AH - SV Diendorf 4 : 0 ( 2 : 0 )

Tore: 1 : 0 Manuel Hösl, 2 : 0 Jürgen Schmidt, 3 : 0 Torsten Schmidt, 4 : 0 Manuel Hösl.

Im ersten Spiel präsentierten sich die Detag AH sehr gut. Mit gut kombinierten Fußball bezwang man einen ebenfalls gut aufspielenden Gast aus Diendorf mit 4 : 0. Die Anfangs Minuten waren geprägt vom abtasten beider Mannschaften. Mit der Zeit klappte das Spiel der Detag, nach vorne immer besser und Manuel Hösl erzielte die verdiente Führung. Diendorf steckte nicht auf und drängte auf den Ausgleich, doch waren dieChancen der Gäste nicht viel versprechend. Die Wernberger nutzten diesmal ihre Möglichkeiten besser und erhöhten durch Jürgen Schmidt auf 2 : 0.

Nach der Halbzeit ein ähnliches Spiel, Diendorf versuchte den Anschlußtreffer zu erzielen, doch entweder die Abwehr um Libero Andreas Sajons stand sicher, oder agierte man im Abschluß zu schwach. Durch zwei weitere Tore schraubten die Detager das Ergebnis auf 4 : 0 hoch und bezwangen den SV Diendorf in dieser Höhe verdient.

 

Drahtglass Kickers - TSV AH 0 : 0

Torlos endete diese Partie, doch angesichts der Möglichkeiten die sich der Gastgeber erspielte, hätten es eine klare Sache werden müssen. In Halbzeit eins erarbeiteten sich die Wernberger mehrere gute Chancen, doch die Gäste konnten sich bei ihrem Keeper bedanken, der mit tollen Reflexen und guten Paraden, das sie nicht schon in der ersten Spielhälte sang und klanglos unter gingen.

In der zweiten Halbzeit war bei den Wernbergern dann die Luft raus, da sie schon im ersten Spiel ein hohes Tempo gegangen waren und im ersten Durchgang des zweiten Spiels klar überlegen waren. Letztendlich trennte man sich torlos gegen schwache Drahtglas Kickers.

 

 

 

 

SV Diendorf - Drahtglas Kickers 4 : 0 ( 2 : 0 )

Ein hochverdienter Sieg gegen übervorderte Drahtglas Kickers. Die Drahtglas Kickers bemühten sich zwar, doch sprang nichts zählbares dabei heraus. Der SV hätte durchaus noch höher gewinnen können, doch der Kepper der Drahtglas glänzte mit tollen Paraden.

 

Tabelle:

 

1. TSV Detag Wernberg AH 2 1 1 0 4 : 0 7

2. SV Diendorf 2 1 0 1 4 : 4 3

3. Drahtglas Kickers 2 0 1 1 0 : 4 1





13. Spiel am 4. August

SG Teunz/Dieterskirchen - TSV AH

wurde vom Gegner abgesagt

 

 



A L T M I T J U N G

 

Kleinfeld:

 

Spielzeit: 2 x 25 Minuten

 

Team A - Team B 5 : 4 ( 4 : 0 )

Schiedsrichter:Wiesent Josef

Torfolge:1 : 0, 2 : 0, 3 : 0, 4 : 0, 4 : 1, 5 : 1, 5 : 2, 5 : 3, 5 : 4

 

Team A:Gietl Rüdiger (2. HZ Team B), Meller Josef, Widder Christian, Winkelmann Armin, Uhlig Heinz, Windl Peter, Schmidt Jürgen, Hösl Manuel (2. HZ Team B), Krös Michael.

 

Team B: Pohl Fritz (2. HZ Team A), Schmidt Torsten, Sajons Andreas, Appl Franz, Klar Markus, Janner Alfred, Krös Franz, Ritzer Helmut.

 

In der ersten Halbzeit war das Team A klar dominierend. Mit guten Spielzügen zog man schnell auf 4 : 0 davon. Team B hatte wenige Chancen ein Tor zu erzielen, wenn dann wurden diese kläglich vergeben.

In Halbzeit Zwei wurde das Spiel von Team B (verstärkt durch Hösl Manuel) besser. Team A reagierte nur mehr, hatte aber ebenso noch gute Möglichkeiten Tore zu erzielen. Team B spielte jetzt guten Fußball und kam bis auf 5 : 4 heran. Zu mehr reichte es aber nicht mehr , weil der sicher leitende Schiedsrichter punktlich abpfiff. 

 

 

15. Spiel am 8. September

SpVgg Vohenstrauß - TSV AH

wurde vom Gegner abgesagt

 

 

16. Spiel am 15. September

TSV AH - SpVgg Pfreimd 1 : 2 ( 0 : 1 )

Tore:0 : 1 (2.), 0 : 2 (70.), 1 : 2 (74.) Schmidt Jürgen.

 

Aufstellung:Gietl Rüdiger, Widder Christian, Hägler Harald, Sajons Andreas, Krös Franz, Helgert Thomas, Holzgartner Stefan, Klar Markus, Schmidt Jürgen, Paulus Herbert, Appl Franz, Schmidt Torsten.

 

Endlich, nach langer Zeit konnten die Detag Alten Herren wieder ein Fußballspiel bestreiten, denn seit dem eigenen Pokalturnier (28. Juli) wurden die Spiele entweder von uns oder den anderen AH Teams abgesagt. Mit einer Rumpfelf trat man gegen spielstarke Pfreimder an. Gleich zu Beginn des Spiel kam man ins Hintertreffen, als man völlig konfus auf einen Angriff der Gäste reagierte. Allmählich festigten sich die Detager und das Spiel wurde besser. In der 30. Minute bekam man, nachdem Jürgen Schmidt im Strafraum gefoult wurde einen Elfmeter zugesprochen. Stefan Holzgartner nahm sich das Spielgerät, scheiterte aber am gut postierten Pfreimder Schlußmann. So ging es mit einer knappen aber verdieten Führung der Gäste in die Pause.

Nach der Pause drängten die TSV'ler auf den Ausgleich und rannten unermüdlich an, doch versagten entweder die Nerven oder der sehr gute Pfreimder Keeper reagierte glänzend. Zehn Minuten vor Spielende brachte man den Ball nicht aus der Gefahrenzone und kassierte den zweiten Treffer. Trotz des zwei Tore Rückstandes gaben sich die Wernberger nicht auf und spielten weiter guten Angriffs Fußball. Sechs Minuten vor dem Ende gelang Jürgen Schmidt der Anschlußtreffer. Detag warf nun alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich, doch der Ball wollte einfach nicht mehr rein ins gegnerische Gehäuse. So verlor man unglücklich und wurde trotz guten Spieles nicht belohnt.

 


17. Spiel am 22. September

TSV AH - SV Diendorf

wurde von uns abgesagt.



18. Spiel am 29. September

SG Schwandorf / Fronberg - TSV AH 3 : 4 ( 1 : 0 )

Tore: 1 : 0, 1 : 1 Holzgartner Stefan, 2 : 1, 2 : 2 Schmidt Torsten, 2 : 3 Holzgartner Stefan, 3 : 3, 3 : 4 Schmidt Torsten.

 

Aufstellung: Gietl Rüdiger, Widder Christian, Windl Peter, Sajons Andreas, Hägler Harald, Holzgartner Stefan, Klar Markus, Hösl Manuel, Schmidt Jürgen, Paulus Herbert,  Schmidt Torsten.


Mit einer Rumpfelf traten die AH Kicker gegen eine spielerisch gute SG aus Schwandorf an. Wenige Minuten waren gespielt da führte der Gastgeber nach einen Freistoß, der nicht unhaltbar war mit 1 : 0. Unbeeindruckt davon versuchten die Wernberger durch Kampf und Spielwitz dagegen zu halten, jedoch wollte bis zur Pause kein Treffer gelingen.

Nach der Halbzeit spielten beide Teams weiter guten Fußball, die Wernberger aber hatten die besseren Chancen. Der Ausgleich resultierte aus einem schnell ausgeführten Freistoß, den Stefan Holzgartner in die Maschen setzte. Nach einem schönen Spielzug des Gastgebers lag man erneut hinten. Die Detager ließen jedoch nicht locker und erzielten wenige Minuten nach den erneuten Führungstreffer des Gastgebers den Ausgleich, durch Torsten Schmidt. Die Gäste rannten unermüdlich an und Stefan Holzgartner schoss zur 3 : 2 Führung der Wernberger ein. Auch die SG ließ nicht locker und erzielte nach einem geschickten Heber wenige Minuten vor Schluß den 3 : 3 Ausgleich. Nach einem schönen Spielzug konnte ein Wernberger nur noch durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Freistoß übernahm Torsten Schmidt. Der zog flach ins linke untere Toreck ab und ließ den Keeper (war mit den Fingerspitzen noch dran) keine Chance. Danach pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter ab und die Wernberger hatten allen Grund zu jubeln, denn keiner hatte mit einen Erfolg gegen gut aufspielende Schwandorfer gerechnet.

 



19. Spiel am 6. Oktober

TSV AH - DJK Dürnsricht 0 : 0

 

Ein faires und ruhigen Spiel bestritten beide Mannschaften. Leistungsgerecht trenne man sich mit einem Unentschieden. Beide Mannschaften hatten Möglichkeiten zum Torerfolg, doch die Torhüter beider Teams ließen keine Treffer zu.

 


Aufstellung: Gietl Rüdiger, Widder Christian, Windl Peter, Winkelmann Armin, Sajons Andreas, Appl Franz, Krös Franz, Holzgartner Stefan, Klar Markus, Schmidt Jürgen, Paulus Herbert,  Schmidt Torsten, Gebhardt Herbert, Schön Christian,





20. Spiel am 13. Oktober

TSV AH - TSV Stulln

Gegner mußte wegen Spielemangel absagen.



21. Spiel am 20. Oktober

TSV AH - TSG Weiherhammer 2 : 2 ( 2 : 1 )


Tore: 1 : 0 Appl Franz, 2 : 0 Holzgartner Stefan, 2 : 1, 2 : 2

 

Aufstellung: Gietl, Widder, Windl, Sajons, Schmidt J., Schmidt T., Holzgartner, Klar, Paulus, Krös F., Helgert, Hägler, Appl, Luff S.

  


Im vorletzten Spiel der Saison mußten sich Die Wernberger Alten Herren mit einem 2 : 2 Unentschieden gegen die TSG Weiherhammer begnügen. Es begann recht vielversprechend, als Franz Appl nach guten Zuspiel den Führungstreffer erzielte und wenig später Stefan Holzgartner auf 2 : 0 erhöhte. Da waren zwanzig Minuten gespielt. Wiedereinmal vergaß man den Sack zu zu machen. Das Spiel der Detager wurde immer schlechter, das beflügelte die Gäste, die immer besser ins Spiel kamen. Noch vor der Halbzeit wurde man für diese Nachlässigkeit bestraft, die Gäste verkürzten auf 2 : 1.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Wernberger zwar wieder ins Spiel zu kommen, doch gelang dies nicht wirklich. Weiherhammer spielte den besseren Fußball und kam des öfteren gefährlich vor das Tor der Wernberger. Glücklicherweise war auf die Abwehr und Goalie Rüdiger Gietl verlass und man konnte ein weiteres Tor der Gäste verhindern. Zehn Minuten vor dem Ende schafften die Gäste aber dann doch noch den verdienten Ausgleich, als man einen dummen Querpass genau in den Lauf eines Gästespielers spielte und der den völlig verdutzten Detag Keeper mit einem Heber überlistete. Die Wernberger hatten zwar mit Markus Klar noch eine riesen Möglichkeit zum Sieg, doch verfehlte dieser knapp das Gehäuse der Gäste. Letztendlich blieb es bei der gerechten Punkteteilung.



22. Spiel am 27. Oktober

TSV AH - DJK Weiden

witterungsbedingt abgesagt







23. Spiel am 26. Oktober

TSV AH – SpVgg Vohenstrauß

wurde vom Gegner zwecks Spielermangel abgesagt.

 



 

 

 

Hallo Fußballfreunde

 

Die SG Alte Herren Wernberg sind Hobby Fußballer die aus Spaß an der Freude gerne noch, wenn es die Gesundheit erlaubt, einige Jahre die Fußballstiefel schnüren wollen. Um das noch möglichst lange tun zu können würden wir uns freuen wenn auch du noch nicht genug vom Fußballspielen hast mal vorbei schaust und mittrainieren würdest. Wir trainieren jeden Donnerstag um 19.00 im 14 tägigen Wechsel beim FC Wernberg bzw. TSV Detag Wernberg. Die Saison läuft von Anfang April bis Ende Oktober (ca. 20 Spiele). Unsere Heimspiele tragen wir beim FC Wernberg aus. Mitte November gehen wir dann jeden Donnerstag  in die Halle. Also schau doch mal vorbei und schnupper hinein in die Alten Herren.

 

Rüdiger Gietl

AH Betreuer